USA

Santa Barbara

Nach 1 Woche in einem 6-Bett-Zimmer im Hostel waren Anne und ich froh über ein Doppelzimmer im Hotel mit eigenem Bad, großem Bett und Balkon. Nach kurzer Erkundungstour am Strand und Pier von Santa Barbara war es Zeit für Alkohol, nach der Tortur mit dem Mietwagen hatten wir uns das auch redlich verdient 🙂

Nachdem wir 2 Falschen Wein auf unserem Balkon getrunken hatten, klingelte unser Zimmertelefon und das Hotelpersonal hat uns quasi gebeten ins Bett zu gehen, weil unsere Musik und das laute Mitsingen wohl anderen Hotelgästen nicht wirklich gefallen hat 😀


Am nächsten Tag wollten wir uns an den Strand legen, jedoch dank starkem Wind war das unmöglich, die Suche nach einem windstillen Platz war aussichtlos.

Also was kann für 2 Mädels ein Plan B sein ?! Shoppen 🙂

Somit ging es dank Shuttlebus Richtung Downtown zur Shoppingmeile – inklusive Frozen Yogurt – was eigentlich schon zur täglichen Routine gehörte 🙂


Doch am nächsten Tag hatten wir Glück, der Wind hat nachgelassen und am Strand konnten wir uns für einige Stunden ordentlich sonnen.

 

Am Abend mussten wir uns dann überlegen wie es – ohne Auto –  weitergeht ?!?! Roadtrip ohne Auto, naja machbar aber sehr umständlich….. Da hat uns plötzlich Jake aus Seattle, den wir in Los Angeles kennengelernt haben, angeboten ein Mietwagen zu mieten und mit uns den geplanten Roadtrip zu machen. Dankend haben wir sein Angebot angenommen. Jedoch aufgrund der schlechten Wettervorhersage für die nördliche Gegend haben wir uns entschieden, erst einmal wieder in die südliche Richtung zu fahren, also ging es am nächsten Morgen wieder zurück nach Los Angeles, wo uns Jake mit dem Mietwagen abgeholt hat und wir dann zusammen Richtung San Diego aufgebrochen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.